Es gibt viele giftige und ungiftige Gartenpflanzen für Katzen (Kinder und Hunde). Gerade im Frühjahr und Sommer werde ich häufig gefragt, welche Pflanzen man unbedenklich in den Garten oder auf den Balkon pflanzen kann.

Die Dosis macht das Gift

Allein die Dosis macht das Gift, sagte Paracelsus. Was ein großer Hund an “Gift” absorbiert, kann bei einem Kitten schon tödlich sein. Momo und Teddy waren sehr erfahrene Katzen und keine “Pflanzenfresser”. Momo hat immer sehr gern bei der Gartenarbeit geholfen.

Bei Jimmy und Rocky ist das anders. Sie sind noch immer sehr neugierig und an allem interessiert. Wie viele andere Katzen auch, knabbert Jimmy gerne Pflanzen oder Gräser an. Nun sind Gräser per se nicht giftig. Gräser können Widerhaken haben, die die Speiseröhre der Tiere verletzen können. Darauf sollte man dringend achten, wenn man Gräser in seinen Garten pflanzt. => Pampasgras – Gefahr für Katzen

Mit einer Giftpflanzenliste in der Gärtnerei einkaufen zu gehen, ist sehr frustrierend. Sie zeigt einem, was man alles nicht kaufen darf. Eine positive Liste mit unbedenklichen Pflanzen und Kräuter ist viel erfreulicher und effektiver. Pflanzen können so gezielt ausgesucht oder auch erfragt werden.

Jede Pflanze auf der Positivliste wurde von mir noch einmal anhand der Giftdatenbank der Uni Zürich (vetpharmunizürich) überprüft. Diese Datenbank ist sehr umfassend und für jedermann zugänglich und enthält alle wichtigen Informationen über Giftpflanzen, Arzneipflanzen oder Tierarzneimittel eingehend informieren.

Ungiftige Gartenpflanzen

Bei meiner Recherche konnte ich diese ungiftigen und unbedenklichen Pflanzen und Kräuter finden:

Sträucher und Pflanzen Küchen-/kräuter
Dahlien Baldrian
Erdbeere Basilikum
Feldahorn Golliwoog
Fuchsie Johanniskraut
Geldbaum Kamille
Glockenblume Katzengras
Grünlilie Koriander
Hainbuche Kresse
Heidekraut (Erika) Löwenzahn
Heidelbeere Melisse
Hibiskus Minze
Himbeere Petersilie (in Maßen)
Jasmin Rucola
Johannisbeere Salbei
Kapuzinerkresse Thymian
Katzengamander Zitronenmelisse
Katzenminze
Klee
Kornblume
Lavendel
Mädchenauge
Malven
Margeriten
Mauerpfeffer (Sedum, Fette Henne)
Nelke
Obstbäume
Pampasgras (hat aber Widerhaken)
Pantoffelblume
Petunie
Phlox
Rosen
Säckelblume
Schmuckkörbchen
Schönpolster
Schwarzäugige Susanne
Sonnenblumen
Sonnenhut (Echinacea)
Tagetes
Weissdorn
Wunderblume

*die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

Mauerpfeffer oder auch Sedum genannt ist unbedenklich
Mauerpfeffer / Sedum genannt ist unbedenklich

Ich möchte die Liste gern erweitern und brauche dafür eure Hilfe. Kennt ihr noch weitere ungiftige Gartenpflanzen, die ich in meine Liste aufnehmen kann? Schreibt mir doch bitte eure Vorschläge einfach in die Kommentare unten. Ich überprüfe sie in der Giftdatenbank und füge sie dann hinzu. So haben wir irgendwann gemeinsam eine Positivliste von ungiftigen Pflanzen und Kräutern für unsere Katzen erarbeitet. Vielen lieben Dank.


Weitere Links zu wertvollen Informationen:

Giftige (Zimmer-)Pflanzen

Giftig / Gefahren für Katzen

Giftig / Gefahren für Hunde

Giftige und ungiftige Gartenpflanzen für Katzen und Hunde

Ich freue mich über jeden Kommentar, denn mich interessiert Deine Meinung.

%d Bloggern gefällt das: